Donnerstag, 20. Juni 2019

Fokus Medizin

iStock/morningarage

05.04.2019
Von: rft
Artikel Nummer: 26521
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Weniger Druck mit Blau

Wer täglich Heidelbeeren verzehrt, kann damit seinen Blutdruck senken. Der blaue Farbstoff in den Beeren verbessert die Gefässfunktion.


Forscher des King’s College London verabreichten 40 gesunden Freiwilligen einen Monat lang täglich 200 g Heidelbeeren in Saftform oder ein Kontrollgetränk. In einer zweiten Studie wurde der Effekt echter Heidelbeeren mit dem ihrer farbgebenden Anthocyane verglichen.

 

Erste Veränderungen bereits nach zwei Stunden

 

Es zeigte sich, dass das echte Heidelbeergetränk den systolischen Blutdruck um 5 mmHg zu verringern vermochte. Diese Wirkung hielt über einen Monat hinweg an. Die Gefässfunktion wurde anhand der flussvermittelten Dilatation der Arteria brachialis erfasst, was als sensitiver Biomarker für das kardiovaskuläre Risiko gilt. Erste günstige Veränderungen waren bereits zwei Stunden nach der Einnahme zu erkennen und lies­sen sich über den gesamten Studienzeitraum nachweisen. Die verbesserte Endothelfunktion war auf die farbgebenden Anthocyane zurückzuführen, während die in Heidelbeeren enthaltenen Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine keine Wirkung zeigten.

 

Rodriguez-Mateos A et al. J Gerontol A Biol Sci Med Sci 2019; online first.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte