Sonntag, 20. August 2017

News

10.03.2017
Artikel Nummer: 26152
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Anden-Dorf zeigt Assoziation auf

Lebenserwartung, Cholesterin & Aktivität


Seit einem halben Jahrhundert berichtet die Medical Tribune in der Schweiz Woche für Woche über Aktuelles aus der Medizin. Tausende an Berichten sind in dieser Zeit zusammengekommen. In unserem Jubiläumsjahr wählen wir nun für jede Ausgabe besonders interessante Artikel aus den Anfängen aus.

Bereits 1971 wurde die Frage diskutiert, ob cholesterinarme Ernährung und körperliche Aktivität die Lebenserwartung erhöhen. Forscher hatten die Daten von Einwohnern eines Dorfes in den Anden ausgewertet und sich über deren hohes Alter gewundert.

Erste klinische Versuche zur Wundsäuberung mit Fliegenlarven gab es 1970. Am National Institute of Arthritis and Metabolic Diseases in Washington wurden die Larven in Wunden platziert und diese so von Bakterien und Nekrosen gereinigt.

Hier gelangen Sie zum Artikel. 

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte